Auf unserer Website werden keine Erstanbietercookies gesetzt.
Genauere Informationen zu Cookies finden Sie im Bereich Datenschutz.

Unterstützungen für aus der Ukraine vertriebene Leistungs- und Spitzensportler:innen durch die Bundes-Sportfachverbände

Viele österreichische Fachverbände haben nach Kriegsbeginn in der Ukraine Hilfsmaßnahmen für vertriebene Leistungs- und Spitzensportler:innen angeboten. Das BMKÖS begrüßt diese Bemühungen und unterstützt die Bundes-Sportfachverbände durch ein eigenes Förderprogramm. Dieses Förderprogramm wird über die Bundes-Sport GmbH abgewickelt.

Grundsätzlich förderbar sind:

  • Kosten für Trainingsstätten
  • Kosten für die Teilnahme an Trainingslagern
  • Spezielles Betreuungspersonal wie Dolmetscher:innen oder Psycholog:innen
  • Zusätzlich benötigte Trainer:innen
  • Sportbekleidung
  • notwendige Unterkunftskosten, die über die Grundversorgung hinausgehen

Voraussetzung für die Förderung ist, dass die Kosten von der BSG als notwendig und förderbar anerkannt werden und nicht anderweitig abgedeckt werden konnten. Es besteht kein Rechtsanspruch auf eine Förderung.

Die Bundes-Sportfachverbände können Förderanträge bis zum 31. Mai 2022
für den Leistungszeitraum 24. Februar 2022 bis 31. August 2022 bei der BSG einbringen.

Weitere ausführliche Informationen finden Sie im Informationsschreiben