Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. 

Handball: Sportminister Werner Kogler unterstützt Frauen-EM 2024

Kogler und Raab uns Spielerinnen bei Handball Bewerbung Frauen EM-2024
Österreich erhielt den Zuschlag für die Handball-EM der Frauen 2024 Foto: BKA/Regina Aigner

Gemeinsam mit Ungarn und der Schweiz bekam Österreich den Zuschlag für die Handball-EM der Frauen 2024. Die Vorrundenspiele finden in Innsbruck statt. Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler und Frauen- und Integrationsministerin Susanne Raab sicherten ihre volle Unterstützung dafür zu.

"Wir unterstützen die Bewerbung tatkräftig, sowohl was das Finanzielle als auch das Infrastrukturelle betrifft", erklärte Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler vor der Entscheidung beim Pressegespräch am 21. Jänner in der Wiener Stadthalle.

Österreich bewarbt sich um die Ausrichtung der Handball-EM der Frauen 2024 zusammen mit Ungarn und der Schweiz. Als Spielort für die Vorrunden ist die Innsbrucker Olympiahalle vorgesehen. Das Finale sollte in der noch in Bau befindlichen 20.000 Personen-Halle in Budapest stattfinden. Neben Österreich haben sich auch Russland und gemeinschaftlich die Länder Tschechien, Slowakei und Polen beworben. Die Vergabe wurde am 25. Jänner 2020 in Stockholm bekannt gegeben. 

Bildergalerie  

Bewerbung für Frauen-Handball-EM 2024

(26.1.2020)