Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. 

Bewegt im Park: 14. Juni bis September - 700 kostenlose Bewegungskurse in ganz Österreich

Bewegt im Park 2021

 "Bewegt im Park" startet wieder: Von Juni bis September werden 700 kostenlose Kurse in 300 Parks und öffentlichen Plätzen in ganz Österreich angeboten – von Baumklettern, Crossboccia bis Fasziengymnastik, von Paddel-Tennis, richtig Fallen lernen bis Sunset-Yoga. Stark erweitert wurde das Angebot der Inklusionskurse, etwa Floorball, Inklusiv-Yoga und  Mobilitätstrainings. Egal ob jung oder alt, sportlich oder unsportlich – unter der Anleitung von erfahrenen Sport-Trainer:innen können Sportarten im öffentlichen Raum trainiert oder auch einfach nur ausprobiert werden.

"Nach den Monaten der Einschränkungen gibt es für mich als Sportminister ein übergeordnetes Ziel: So viele Menschen wie möglich in Bewegung zu halten und zu bringen. Dazu braucht es niedrigschwellige Bewegungsangebote wie "Bewegt im Park": es ist gratis, erfordert keine Anmeldung und bietet ein vielfältiges Programm, das von erfahrenem, qualifiziertem Personal nahe am Wohnort umgesetzt wird", sagt Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler bei der Auftakt-Pressekonferenz am 8. Juni im Stadtpark.

Die Bewegungsinitiative ist ein Erfolgsmodell und erfreut sich weiter steigernder Beliebtheit. Die Anzahl der Teilnehmer:innen hat sich von 14.000 im Jahr 2016 bis 2020 verfünffacht.

"Bewegt im Park" bewegt die Menschen. "Es ist das richtige Projekt zur richtigen Zeit. Deshalb haben wir als Sportministerium die Budgetmittel für 2021 mit großer Überzeugung um 37 Prozent erhöht. Ich bin sicher, dass die Lust auf Bewegung groß ist und sich die 8.400 Bewegungseinheiten an den über 300 Standorten großer Beliebtheit erfreuen werden", so Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler beim Pressegespräch zusammen mit Peter Lehner (Vorsitzender der Konferenz der Sozialversicherungsträger), Hermann Krist (ASKÖ-Präsident), Christian Purrer (Verbandspräsident ASVÖ), Michaela Huber (Verbands-Vizepräsidentin SPORTUNION), Brigitte Jank  (Verbandspräsidentin ÖBSV), Peter Ritter (Verbandspräsident Special Olympics Österreich).

Die Bewegungsinitiative "Bewegt im Park" wird finanziert vom Sportministerium und dem Dachverband der Sozialversicherungsträger und der Österreichischen Gesundheitskasse. Das Kursprogramm wird von den Sportvereinen ASKÖ, ASVÖ und SPORTUNION, ÖBSV und den Special Olympics Österreich  gestaltet, in Kooperation mit den Gebietskrankenkassen, Städten und Gemeinden.

Ab 14. Juni startet das "Bewegt im Park" Kursprogramm

bewegt-im-park.at
Programm, Infos, Termine und Orte

Bildergalerie von der Auftaktveranstaltung auf Flickr

Auftakt "Bewegt im Park 2021"

(8. Juni 2021)