Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. 

Coronakrise: Aktuelle Informationen

Öffnungsschritte: Corona-Regelungen ab 1. Juli

Mit 1. Juli 2021 traten weitere Lockerungen der Corona-Regelungen in Kraft. Diese betreffen auch die Bereiche Sport sowie Kunst und Kultur.

Kultur und Veranstaltungen

Sport

3-G-Regel
Grundregel der Öffnungen ist es, dass diese unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden. Dreh- und Angelpunkt dieses Sicherheitskonzepts ist die Definition von Personen, von denen ein geringes epidemiologisches Risiko ausgeht. Hier wird von den drei G gesprochen: „geimpft, getestet, genesen“ (3-G-Regel). Ab 1. Juli gilt die Verpflichtung zur Vorlage eines Nachweises erst für Personen ab 12 Jahren.

In folgenden Bereichen gilt die 3-G-Regel:

  • Zusammenkünfte (ab einer Teilnehmer:innenanzahl von mehr als 100 Personen)
  • Freizeiteinrichtungen (z.B. Tanzschulen)
  • Kulturbetriebe (mit Ausnahme von Museen, Bibliotheken, Büchereien und Archiven)
  • Nicht öffentliche Sportstätten
  • Körpernahe Dienstleistungen

Kontaktdatenerhebung
Die Kontaktdaten von Besucherinnen und Besuchern, die sich länger als 15 Minuten am betreffenden Ort aufhalten, werden bis einschließlich 22. Juli bei Zusammenkünften mit mehr als 100 Personen und in nicht-öffentlichen Sport- und Freizeiteinrichtungen erhoben.

Mund- und Nasenschutz & Maskenpflicht
An allen Orten, an denen die 3-G-Regel gilt, entfällt die Maskenpflicht grundsätzlich. Dies gilt auch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in jenen Bereichen, in denen ein 3-G-Nachweis vorgesehen ist. Die jeweilige Einrichtung kann zudem zusätzlich auch strengere Regelungen vorsehen.
Außerdem ist das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes mit 1. Juli in geschlossenen Räumen in Seil- und Zahnradbahnen verpflichtend vorgeschrieben.

Mindestabstand
Mit 1. Juli gibt es keine Pflicht zur Einhaltung des Mindestabstandes zu anderen Personen.

Sperrstunde
Mit 1. Juli gibt es keine vorgezogene Sperrstunde mehr.

Zusammenkünfte
Für Zusammenkünfte gelten folgende Regelungen:

  • Ab 100 Personen sind Zusammenkünfte anzeigepflichtig (Bezirksverwaltungsbehörde)
  • Ab 500 Personen müssen Zusammenkünfte bewilligt werden
  • Grundsätzlich gibt es keine Höchstgrenzen und Kapazitätsbeschränkungen

Ab 100 Personen ist seitens der Teilnehmer:innen ein 3G-Nachweis vorzuweisen, welcher von den Verantwortlichen zu überprüfen ist. Dieser hat weiterhin ein Präventionskonzept auszuarbeiten und umzusetzen und eine:n COVID-19-Beauftragte:n zu bestellen.

Quadratmeterregel
Mit 1. Juli entfallen sämtliche Quadratmeterbeschränkungen

Nähere Details zu den Öffnungsschritten folgen bei Erlass der jeweiligen Verordnungen.

Das Gesundheitsministerium informiert über die aktuell geplanten Öffnungsschritte.

Informations-Service für den Bereich Kunst und Kultur

Hotline
Tel.: (+43 1) 71 606 851185
Mo bis Fr von 9:00 bis 15:00 Uhr
E-Mail: kunstkultur@bmkoes.gv.at

Informations-Service für den Bereich Sport

Hotline:
Tel: +43 (1) 71606 - 665270
Mo-Fr: 9 bis 15 Uhr
E-Mail: sport@bmkoes.gv.at

Informations-Service für den Bereich Öffentlicher Dienst

Informationen zu Wirtschaftshilfen

Coronavirus in Österreich