Auf unserer Website werden keine Erstanbietercookies gesetzt.
Allerdings müssen Sie bei einigen unserer Seiten auch Cookies von externen Anbietern akzeptieren, um deren Inhalte anzuzeigen. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz unter Cookies von Drittanbietern.

Auf unserer Website werden keine Erstanbietercookies gesetzt.
Allerdings müssen Sie bei einigen unserer Seiten auch Cookies von externen Anbietern akzeptieren, um deren Inhalte anzuzeigen. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz unter Cookies von Drittanbietern.

Auf unserer Website werden keine Erstanbietercookies gesetzt.
Allerdings müssen Sie bei einigen unserer Seiten auch Cookies von externen Anbietern akzeptieren, um deren Inhalte anzuzeigen. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz unter Cookies von Drittanbietern.

Das Sportministerium trauert um Nationalteam-Ruderer Christoph Seifriedsberger

Christoph Seifriedsberger
  Foto: GEPA pictures/ Matthias Hauer

Das Sportministerium trauert um Nationalteam-Ruderer Christoph Seifriedsberger, der mit nur 26 Jahren bei einem tragischen Trainingsunfall ums Leben gekommen ist.

Mit ihm verliert der österreichische Ruderverband nicht nur einen Topathleten, sondern auch einen wunderbaren jungen Menschen, der aus der Mitte seines Lebens gerissen wurde.

Das Sportministerium und Bundesminister Werner Kogler sprechen den Angehörigen von Christoph Seifriedsberger und allen, die ihm nahe standen, ihr tief empfundenes Mitgefühl aus.