Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. 

Erstmals belegt: Ehrenamtliche Arbeit in Sportvereinen ist über eine Milliarde Euro wert

Präsentation Studie zu Sportvereinen

"Gemeinnützige Sportvereine sind ein Quell für Gesundheit, Lebensfreude und Wohlbefinden, aber auch Wirtschafts- und Arbeitsplatzmotor. Die aktuelle Studie, die von der Sportunion in Auftrag gegeben und von Sports Econ Austria umgesetzt wurde, hinterlegt den gesellschaftlichen Mehrwert der Sportvereine erstmals auf allen Ebenen mit präzisen Zahlen. Und diese fallen höchst beeindruckend aus. Auch deshalb ist es mir so wichtig, dass wir gemeinnützige Vereine weiterhin mit dem NPO-Fonds unterstützen können. Die Sportvereine sind nicht der Kitt, sie sind so etwas wie der Superkleber unserer Gesellschaft", sagte Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler bei der Präsentation der Studie im Ersten Wiener Ruderclub LIA zusammen mit Peter McDonald, Sportunions-Präsident und Anna Kleissner, Geschäftsführerin SportsEconAustria (SpEA).

Die Studie von Sports Econ Austria berechnete zum ersten Mal die gesamtgesellschaftlichen Effekte von Sportvereinen. Jeder in Sportvereinen eingesetzte Euro kommt 14-fach in die Gesellschaft zurück - mit Vereinsbudgets von 538,4 Millionen Euro werden 7,655 Milliarden Euro generiert.

Studie zum gesamtgesellschaftlichen Mehrwert der Sportvereine

 

"Was mich besonders beeindruckt: Der sozio-ökonomische Effekt, etwa durch verbesserte schulische Leistungen und, daraus resultierend, höhere Einstiegsgehälter bzw. ein erhöhtes Lebenseinkommen oder aber durch das Vermeiden mentaler Krankheiten beläuft sich auf 4,5 Milliarden Euro jährlich", so Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler.

Studie zum gesamtgesellschaftlichen Mehrwert der Sportvereine

Österreichs Sportvereine kommen unmittelbar und mittelbar für Steuern und Abgaben in Höhe von fast 260 Millionen Euro auf. Der gesamte Wertschöpfungseffekt liegt bei 636 Millionen Euro. Mit jedem Euro, der im Verein erwirtschaftet wird, werden weitere 34 Cent in anderen Branchen ausgelöst.

Der tatsächliche Wert der Sportvereine wurde bisher aufgrund der vielen Wirkungsbereiche und mangelnder Daten und Methoden nur geschätzt und dabei allzu leicht unterschätzt. Die Studie von SportsEconAustria quantifiziert erstmalig den Social Return on Investment (SROI) der rund 15.000 Sportvereine in Österreich, das bedeutet den monetär ausgedrückten wirtschaftlichen, gesundheitsökonomischen und sozio-ökonomischen Wert im Verhältnis zu den eingesetzten Mitteln. Die Freiwilligentätigkeiten in Sportvereinen entsprechen einem Mehrwert von 1,06 Milliarden Euro.

Grafik aus der Studie zum gesamtgesellschaftlichen Mehrwert der Sportvereine

(15.6.2021)