Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. 

100 Jahre Jubiläum der Kärntner Volksabstimmung von 1920

100 Jahre Jubiläum Volksabstimmung Kärnten
100. Jahrestag der Kärntner Volksabstimmung.  Fotogalerie auf Flickr Foto: HBF / Trippolt/BMKÖS

Am 10. Oktober wurde in Kärnten das 100. Jubiläum der Volksabstimmung von 1920 gefeiert. Damals entschieden sich rund 59 Prozent der Bevölkerung Südkärntens für den Verbleib bei Österreich, und das obwohl rund 70 Prozent der Bevölkerung in der sogenannten Abstimmungszone I slowenischer Muttersprache waren. Die Bundesregierung nahm das Jubiläum zum Anlass für eine Verdoppelung der Volksgruppenförderung auf rund 8 Mio. Euro. Damit wird auch ein Beitrag zur Förderung der slowenischsprachigen Bevölkerung geleistet.

"Österreichs Stärke ist seit jeher die Vielfalt der Menschen, die in unserem Land leben. Jede Volksgruppe bereichert unsere Kultur und unsere Gesellschaft. Macht die Sprache den Einzelnen aus, so macht Vielfalt und Mehrsprachigkeit unsere Gesellschaft aus und ist von Bedeutung für uns alle und hat Zukunftspotenzial", betonte Vizekanzler Werner Kogler anlässlich des 100-jährigen Jubiläums die Bedeutung eines "Weg des Miteinander".