Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. 

Gemeinsames Gedenken an Anschlagsopfer in Wien

Regierung gedenkt der Anschlagopfer in Wien

Im gemeinsamen Gedenken an die Opfer des Terroranschlages in Wien am 2. November hielt Vizekanzler Werner Kogler zusammen mit dem Bundespräsidenten, der Bundesregierung und den VertreterInnen der Parlamentsparteien inne. Daraufhin nahm er an der Kranzniederlegung am Ort des verheerenden Terroranschlags teil. 

„Wien ist Montagabend von einem schockierenden Terrorakt erschüttert worden. Unser Mitgefühl gilt den Opfern, ihren Familien, Freundinnen und Freunden, ihnen allen wollen wir unser tiefstes Beileid ausdrücken“, sagte der Vizekanzler.

"Der Terror will unsere Gesellschaft schädigen und spalten. Das werden wir nicht zulassen. Jetzt bauen wir mehr denn je auf den gemeinsamen Grundkonsens unserer Demokratie: Mehr Zusammenhalt, mehr Respekt, mehr Achtung auf unsere demokratischen Grundwerte - Das ist die stärkste Absage an jede extremistische und totalitäre Gesinnung", sagte Vizekanzler Werner Kogler.

(3.11.2020)

Fotos

Ökumenischen Trauerfeier für die Anschlagsopfer im Stephansdom  (BMKÖS-Flickr-Bildergalerie)

Gemeinsame Gedenkminute in Wien (BMKÖS-Flickr-Bildergalerie)