Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. 

Sportminister Werner Kogler: "EM-Verschiebung ein Sieg der Vernunft!"

Fußball

Seit 17. März 2020 ist es offiziell: Die Fußball-EURO 2020, die von 12. Juni bis 12. Juli in zwölf europäischen Ländern hätte stattfinden sollen, wurde auf 11. Juni bis 11. Juli 2021 verschoben. Darauf einigten sich alle 55 Mitgliedsländer der UEFA, die nationalen Ligen und die ECA (European Club Association) in einer Krisen-Videokonferenz. Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler hatte sich bereits am Sonntag für eine Verschiebung ausgesprochen.

"Eine EM, noch dazu in zwölf Ländern, mit noch mehr Reisetätigkeit für Teams und Fans als ohnehin schon, wäre das reinste Viren-Schleuder-Programm gewesen. Die Verschiebung der EURO 2020 ist ein Sieg der Vernunft."

Die europäischen Fußball-Ligen erhalten durch die Verlegung dringend benötigten Spielraum, um die eigenen Meisterschaften und Cupbewerbe geordnet zu Ende zu bringen. Kogler "Ob das gelingen kann, werden die Entwicklungen der nächsten Wochen zeigen." (17. März 2020)