Auf unserer Website werden keine Erstanbietercookies gesetzt.
Allerdings müssen Sie bei einigen unserer Seiten auch Cookies von externen Anbietern akzeptieren, um deren Inhalte anzuzeigen. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz unter Cookies von Drittanbietern.

Auf unserer Website werden keine Erstanbietercookies gesetzt.
Allerdings müssen Sie bei einigen unserer Seiten auch Cookies von externen Anbietern akzeptieren, um deren Inhalte anzuzeigen. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz unter Cookies von Drittanbietern.

Auf unserer Website werden keine Erstanbietercookies gesetzt.
Allerdings müssen Sie bei einigen unserer Seiten auch Cookies von externen Anbietern akzeptieren, um deren Inhalte anzuzeigen. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz unter Cookies von Drittanbietern.

Österreichischer Verwaltungspreis - Einreichschluss 23. Jänner 2023

Slider Österreichischer Verwaltungspreis 2023

Der Österreichische Verwaltungspreis prämiert Innovations- und Kooperationsprojekte von Bund, Ländern und Gemeinden. Der Verwaltungswettbewerb soll Innovationen bestärken, fördern, öffentlich vorstellen und die Besten  prämieren. Ausgeschrieben ist der Preis von der Sektion III - Öffentlicher Dienst und Verwaltungsinnovation des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport.

Vizekanzler Werner Kogler:

"Der öffentliche Dienst ist als zugleich größter Dienstgeber und größter Dienstleister des Landes gerade in krisenhaften Zeiten gefordert, neue Rollen einzunehmen und innovativ zu agieren.
So geht es beispielsweise um die Sicherung der Energieversorgung, die Organisation von Sparmaßnahmen, geänderte Kompetenzanforderungen an die Mitarbeiter:innen, den Umgang mit der gewaltigen Pensionierungswelle und den Fachkräftemangel. Mit dem Österreichischen Verwaltungspreis holen wir innovative Projekte und ausgereifte Konzepte und Projektplanungen vor den Vorhang, wir setzen Impulse zur Weiterentwicklung in Zukunftsthemen wie New Work, Diversität, Nachhaltigkeit oder Digitalisierung.

Die öffentliche Verwaltung muss neben der notwendigen Wirkung nach außen auch nach innen eine qualitäts- und zukunftsorientierte Perspektive entwickeln, um ein attraktiver Arbeitgeber zu bleiben.

Ich lade Sie alle recht herzlich ein, Ihre Projekte, Ihre Planungen einzureichen und der Öffentlichkeit vorzustellen und dadurch Teil der Innovationscommunity im Öffentlichen Dienst zu werden. Ihre Projekte zeigen der Bevölkerung, was im öffentlichen Dienst steckt: Vernetztes Arbeiten und Modernisierung und Innovation als gelebter Teil unserer öffentlichen Verwaltung. Und dabei sind all diese Projekte, seien sie klein oder umfassende große Transformationsprojekte, wichtige Meilensteine auf einem gemeinsamen künftigen Weg."

Gemeinsam die Zukunft gestalten

Verwaltungswettbewerbe stellen ein kostengünstiges Instrument dar, Innovationen zu bestärken, zu fördern, öffentlich vorzustellen und die Besten zu prämieren.

Teilnahme: 

Der Verwaltungspreis richtet sich an alle Organisationseinheiten und Verwaltungsebenen des Öffentlichen Dienstes Österreichs, einschließlich der Eigenbetriebe. Auch Kooperationen mit Partnerorganisationen sind teilnahmeberechtigt, sofern die öffentliche Hand mehrheitlich an den Projekten beteiligt ist.

Einreichfrist:

23. Jänner 2023

Einreichung in den Kategorien:

  1. New Work, strategische Steuerung und Transformation
  2. Innovatives Servicedesign, digitale Services
  3. Partizipation, Co-Creation
  4. Inklusion, Integration, Gender und Diversity
  5. Ökologische Nachhaltigkeit, Energieeffizienz und Klimaschutz
  6. Innovationsimpulse durch Krisen
  7. Sonderpreis BMK und BMAW: Innovationsfördernde öffentliche Beschaffung

Internationale Fachjury und Jury der Studierenden

Eine Fachjury aus teils internationalen Expert:innen aus den Bereichen Wissenschaft, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Verwaltung wählt pro Kategorie ein Siegerprojekt aus.

Zusätzlich bewerten Studierende österreichischer Hochschulen die Projekte und vergeben Sonderpreise.

Alle Verwaltungseinheiten erhalten zu ihren eingereichten Projekten und Konzepten eine qualifizierte Rückmeldung der Fachjury und aus den Studierendenvotings. Für die Innovations-Community sind Transfer-Workshops geplant für unkomplizierte Vernetzung und wertvollen Wissensaustausch.

"Wir leben in krisenhaften Zeiten, doch Grund zur Hoffnung gibt es. Zukunft ist nichts, was man nur erleiden muss. Zukunft ist das, was wir alle daraus machen. Der Österreichische Verwaltungspreis, eine Initiative, die es nur durch Sie alle gibt, ist ein kraftvolles Zeichen für das Gestalten", so Werner Kogler.

Zum Thema:

(14.10.2023)