Auf unserer Website werden keine Erstanbietercookies gesetzt.
Genauere Informationen zu Cookies finden Sie im Bereich Datenschutz.

Dialoggruppe Ost in Wiener Neustadt beschließt Erhebungsphase

Kunst- und Kulturvermittlung & Internationalisierung waren die Schwerpunktthemen bei der vierten Dialoggruppe in Wiener Neustadt

Die Erhebungsphase im Rahmen der Kunst- und Kulturstrategie geht in die Zielgerade.
Am 15. Juni 2022 fand in den Wiener Neustädter Kasematten die vierte und letzte Bundesländer-Dialogveranstaltung mit rund 70 Teilnehmer:innen statt. Die zentralen Themen Internationalisierung und Kunst- und Kulturvermittlung wurden diesmal unter Einbindung von Künstler:innen und Vertreter:innen von Kultureinrichtungen aus dem Burgenland, Niederösterreich und Wien erörtert. Diskutiert wurden Fragestellungen rund um eine stärkere Sichtbarmachung, Präsentation und Vermittlung der künstlerischen Leistungen aus Österreich.

Gruppenbild Speakers Dialoggruppe Ost Busy Shutters
Impulsreferate Dialoggruppe Ost: Eveline Rabold (Obfrau Offenes Haus Oberwart, Bildende Künstlerin, Sängerin), Helga Steinacher (Österreichischer Verband der Kulturvermittler:innen), Thomas Heher (Leiter des Waves Festivals), Stefan Huber (Österreichisches Filmmuseum, Leiter Vermittlung)
Marie Rötzer (Künstlerische Leiterin des Landestheater Niederösterreich), Karin Schiefer (Austrian Film Commission, Leiterin Kommunikation und Marketing)
Foto: Busy Shutters
Livestream Kulturstrategie auf Youtube
  15. Juni: Livestream auf Youtube Foto: BMKÖS

Die Veranstaltung markierte den Schlusspunkt der ersten allgemeinen Diskursphase aus dem partizipativen Prozess zur "Kunst- und Kulturstrategie des Bundes". Die Ergebnisse aller vier Dialoggruppen werden in den kommenden Wochen aufbereitet, veröffentlicht und in Dialog- und Arbeitsformate übergeführt. Ein gemeinsames Dialogforum im Herbst wird sich darauf aufbauend mit den zentralen Herausforderungen des Kunst- und Kulturbereichs in Österreich auseinandersetzen.

Ziel der ersten Diskursphase im Strategieprozess, der 2021 gestartet wurde, war es, Vertreter:innen der Kunst und Kultur an einen Tisch zu holen, um erste Vorstellungen und Wünsche der Kulturszene im Hinblick auf die Gestaltung der österreichischen Kunst und Kultur aufzunehmen. Über 700 Personen haben sich bisher im Rahmen von Veranstaltungen und online daran beteiligt.

Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer: "Ich freue mich, dass der erste Teil des offenen Prozesses zur Kunst- und Kulturstrategie einen ersten positiven Abschluss findet. Die rege Teilnahme an und die vielfältigen Statements, Diskussionen und Perspektiven auf Kunst und Kultur in und aus Österreich zeigen, wie wichtig der offene Austausch zwischen Künstler:innen und Vertreter:innen von Kultureinrichtungen, Interessensvertretungen und der Kulturpolitik ist. Diese gemeinsame Auseinandersetzung mit den drängendsten Fragestellungen unserer Zeit ist für mich einer der wichtigsten Eckpfeiler für die zukünftige Gestaltung kulturpolitischer Schwerpunkte. Ich danke allen, die sich bisher beteiligt haben. Wir werden über den Sommer die Ergebnisse sichten und zusammenfassen und im Herbst mit einem großen Dialog-Forum in die nächste Phase der Kunst- und Kulturstrategie eintreten."
Strategie Kunst und Kultur Dialoggruppe in Wiener Neustadt

Bildergalerie:

Impressionen von der Dialogveranstaltung in den Wiener Neustädter Kasematten (auf Flickr)