Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. 

Staatssekretärin Mayer gratuliert Olga Neuwirth zur Auszeichnung mit dem Wolf Prize 2021

Olga Neuwirth, Foto: Harald Hoffmann
Wolf Prize 2021 für Olga Neuwirth. Foto: Harald Hoffmann

Die österreichische Komponistin Olga Neuwirth wurde mit dem Wolf Prize 2021 für Musik ausgezeichnet. Die israelische Wolf Foundation verleiht den prestigeträchtigen Wolf Prize seit 1978 jährlich an Wissenschaftlerinnen/Wissenschaftler und Künstlerinnen/Künstler für deren Errungenschaften im Dienste der Menschheit und der freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Völkern.

Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer: "Olga Neuwirth genießt in Österreich einen besonderen Status: Sie ist nicht nur die bekannteste zeitgenössische Komponistin Österreichs, sie ist auch eine österreichische Musikschaffende, die sich in der von Männern dominierten internationalen Welt der Musik erfolgreich behaupten konnte. Zudem schreibt Olga Neuwirth ohne Zweifel jetzt schon Geschichte. Nicht nur mit ihrem umfangreichen musikalischen Oeuvre, sondern auch mit der Tatsache, dass sie als erste Frau in der Wiener Staatsoper mit dem abendfüllenden Opernwerk „Orlando“ eine Premiere realisieren konnte. Der Wolf Preis 2021 reiht sich in die große Sammlung bereits erworbener internationaler Auszeichnungen ein – wahrlich wohlverdient. Ich gratuliere herzlich."

Olga Neuwirth erhielt zahlreiche Auszeichnungen wie z.B. das Österreichische Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst (2019), den Deutschen Musikautorenpreis (2017) und den Großen Österreichischen Staatspreis (2010).