Auf unserer Website werden keine Erstanbietercookies gesetzt.
Genauere Informationen zu Cookies finden Sie im Bereich Datenschutz.

Wiener Staatsoper: Simone Young neues Ehrenmitglied, Jonas Kaufmann und Bryn Terfel zu Kammersängern ernannt Auszeichnungen im Anschluss an Peter Grimes am 2. Februar auf offener Bühne

Kunst- und Kulturstaatssekretärin übergibt Ehrungen an das neue Ehrenmitglied Simone Young sowie an die ernannten Kammersänger Jonas Kaufmann und Bryn Terfel. (v.l.n.r.: Staatsoperndirektor Bogdan Roscic, KS Jonas Kaufmann, Ehrenmitglied Simone Young, KS Bryn Terfel, Staatssekretärin Andrea Mayer)
Kunst- und Kulturstaatssekretärin übergibt Ehrungen an das neue Ehrenmitglied Simone Young sowie an die ernannten Kammersänger Jonas Kaufmann und Bryn Terfel. (v.l.n.r.: Staatsoperndirektor Bogdan Roscic, KS Jonas Kaufmann, Ehrenmitglied Simone Young, KS Bryn Terfel, Staatssekretärin Andrea Mayer) - Foto: Katharina Schiffl

Nach einer umjubelten Vorstellung von Peter Grimes am Mittwoch, dem 2. Februar 2022 wurden drei bedeutende und der Wiener Staatsoper seit vielen Jahren eng verbundene Künstler:innen geehrt:

Dirigentin Simone Young wurde zum Ehrenmitglied des Hauses ernannt, im Rahmen der Auszeichnung wurde ihr auch der Ehrenring der Wiener Staatsoper aus dem Hause Juwelier Wagner überreicht.
Den österreichischen Berufstitel "Kammersänger" dürfen nun der Sänger der Titelpartie Jonas Kaufmann und Sir Bryn Terfel, der in Peter Grimes den Balstrode verkörpert, tragen.

Überreichung der Ehrungen durch Staatssekretärin Mayer und Staatsoperndirektor Rošcic

Die Ehrungen erfolgten im Beisein des Publikums, zahlreicher Kolleginnen und Kollegen aus den unterschiedlichsten Gruppen des Hauses sowie Weggefährt:innen auf offener Bühne und wurden von Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer, die die Laudationes hielt, sowie Staatsoperndirektor Bogdan Rošcic überreicht.

"Die Wiener Staatsoper ist als erstes Haus am Ring der Exzellenz im Opern-Bereich verpflichtet. So erfolgten diese Ehrungen im vollen Bewusstsein, dass die jeweils einzigartige künstlerische Leistung dieser drei wunderbaren Künstler der Exzellenz des Hauses nicht nur entspricht, sondern, dass sie damit den internationalen Glanz dieses besonderen Opernhauses noch verstärkt. Ich gratuliere ganz herzlich und wünsche Simone Young, Kammersänger Bryn Terfel und Kammersänger Jonas Kaufmann für ihre künstlerische Zukunft weiterhin alles Gute", gratuliert Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer.

Brittens Meisterwerk Peter Grimes unter der musikalischen Leitung von Ehrenmitglied Simone Young steht noch am 5. und 8. Februar 2022 auf dem Spielplan der Wiener Staatsoper. Neben Kammersänger Jonas Kaufmann in der Titelpartie und Kammersänger Bryn Terfel als Balstrode ist u. a. Lise Davidsen in ihrem gefeierten szenischen Rollendebüt als Ellen Orford zu erleben.

Weitere Stimmen

Staatsoperndirektor Bogdan Rošcic:
"Es ist immer ein Privileg, Künstler, die die Wiener Staatsoper über viele Jahre nachhaltig geprägt haben, in dieser Form ehren zu können. Dass aber heute gleich drei Ehrentitel an diese drei herausragenden Persönlichkeiten vergeben werden, macht den Abend einmalig."

Simone Young, Ehrenmitglied der Wiener Staatsoper:
"Die Ehrenmitgliedschaft der Wiener Staatsoper ist eine große Ehre für mich und ich bedanke mich sehr für diese Auszeichnung. Seit meinem Debüt 1993 fühle ich mich dem Opernhaus eng verbunden. Einige der für mich wichtigsten Dirigate habe ich hier gemacht, darunter der "Ring", Halevys "La Juive", Strauss‘ "Daphne" und Henzes "Das verratene Meer". Die Wiener Staatsoper ist ein großartiges Opernhaus und das Orchester ist einfach fantastisch. Hier arbeiten Menschen, die Musik lieben und für ihre Sache brennen – ich komme immer wieder sehr gerne nach Wien."

Kammersänger Jonas Kaufmann:
"Ich bin geehrt und gerührt über diese Auszeichnung. Schon oft bin ich an der Galerie der Kammersängerinnen und Kammersänger in der Wiener Staatsoper vorbeigegangen, und es ist doch etwas ganz anderes, selbst hier zu stehen und ebenso ausgezeichnet zu werden. Ich glaube, ich war schon sehr lange im Herzen Österreicher, da dieses Land und speziell diese Stadt die Kunst wie wohl nirgends auf der Welt schätzt. Und ich denke, dass ich mich spätestens mit diesem Titel als Österreicher fühlen darf!"

Kammersänger Bryn Terfel:
"Ich fühle mich sehr geehrt, die Auszeichnung "Kammersänger" von der Wiener Staatsoper verliehen zu bekommen und bin dem Haus zutiefst für diese Form der Anerkennung dankbar. Ich habe das Privileg, seit meinem Debüt als Figaro im Jahr 1993 mit der Staatsoper zusammenzuarbeiten und habe mich immer über meine Rückkehr hierher gefreut, unter anderem in Rollen wie Don Giovanni, Falstaff, Dulcamara, Scarpia, Holländer und aktuell als Balstrode in Brittens »Peter Grimes«. Wien ist eine meiner liebsten und wichtigsten musikalischen Heimatorte und alleine seit 30 Jahren mit so großartigen Künstler:innen, Dirigentinnen und Dirigenten, Produktionsteams und dem Wiener Staatsopernorchester zu arbeiten, war und ist eine Ehre für mich."

(3. Februar 2022)