Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. 

MAK mit Österreichischem Umweltzeichen ausgezeichnet

Logo Österreichisches Umweltzeichen

Das Museum für moderne Kunst (MAK) ist nach dem Technischen Museum Wien das zweite Bundesmuseum, das mit dem Österreichischen Umweltzeichen ausgezeichnet wird.

Seit Jahren zählt das MAK weltweit zur Spitze von Kunstmuseen, die sich mit den großen ökologischen und sozialen Herausforderungen unserer Zeit befassen. Das MAK hat sich die Klimaneutralität bis 2030 zum Ziel gesetzt – durch eine nachhaltige Verringerung des ökologischen Fußabdrucks, aber auch in der inhaltlichen Auseinandersetzung mit Klimapflege und Klimafürsorge.

"In Anbetracht der Folgen des Klimawandels ist es von großer Wichtigkeit, ökologische Nachhaltigkeit in der Art und Weise, wie Kunst produziert und vermittelt wird, mitzudenken", so Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer. "Dieses Eintreten für Klimafürsorge braucht den Dialog mit und die Kooperation unter den Künstlerinnen und Künstlern und den Kulturinstitutionen. Das MAK fördert hier nicht nur eine breite künstlerische Auseinandersetzung mit diesem Thema, sondern übernimmt auch in seiner strategischen und operativen Unternehmensführung Verantwortung für nachhaltige Entwicklung. Mit der Umweltzeichen-Zertifizierung wurde ein weiterer wichtiger Meilenstein erreicht. Ich gratuliere herzlich und danke dem gesamten Team des Hauses für das große Engagement."

Um das österreichische  Umweltsiegel zu erhalten müssen zahlreiche museumsspezifische Umweltkriterien erfüllt werden. Dazu zählen etwa ein minimierter Einsatz notwendiger Chemikalien und Hilfsstoffe bei der Konservierung und Restaurierung, ein nachhaltiger Umgang mit den Ausstellungsobjekten bei Transport und Lagerung und die Materialienwahl beim Ausstellungsbau und entsprechende Vermittlungsarbeit. Nachhaltigkeit, Ökologie, bewusster Umgang mit Ressourcen und gesellschaftspolitische Verantwortung stehen bei nachhaltig wirtschaftenden Museen mit dem Österreichischen Umweltzeichen im Vordergrund.
 
Das Österreichische Umweltzeichen für Museen und Ausstellungshäuser wird seit 2018 durch das Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie (BMK) nach einer eingehenden Prüfung jeweils für vier Jahre vergeben.

(3. Mai 2021)