Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. 

Haus der Geschichte Österreich: Staatssekretärin Mayer gratuliert zum zweijährigen Bestehen

Das Haus der Geschichte Österreich (hdgö) feiert am 10. November 2020 sein zweijähriges Bestehen. Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer sichert erhöhtes Budget für 2021 zu.

Haus der Geschichte Österreich, Gebäudeansicht
Haus der Geschichte Österreich. Foto: hdgoe

"Ich gratuliere dem Haus der Geschichte Österreich zum zweijährigen Bestehen und möchte dem gesamten Team meinen großen Dank für ihre engagierte und hochprofessionelle Arbeit übermitteln“, so Staatssekretärin Mayer am Jubiläumstag, dem 10 November 2020. Gleichzeitig legt Mayer ein klares Bekenntnis zum Fortbestand des Museums ab.

"Das Haus der Geschichte ist ein wichtiger Teil unserer Museumslandschaft. Es stellt unsere neuere Zeitgeschichte in innovativer und zeitgemäßer Form dar. Es ist mir daher ein großes Anliegen, dass wir das Haus auf solide strukturelle Beine stellen. Um dies zu gewährleisten, bin ich aktuell mit allen Beteiligten im engen Austausch. Ich erwarte mir, dass wir in naher Zukunft zu einem Ergebnis kommen, das die Weiterführung des Hauses ermöglicht und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine Perspektive gibt. Ich bin zuversichtlich, dass wir eine gute und langfristige Lösung finden", so Mayer.

Mittelfristig sichert Staatssekretärin Mayer dem Museum auch die Finanzierung für den laufenden Betrieb für das kommende Jahr zu. Zusätzlich zum regulären Budget des Hauses der Geschichte Österreich im Jahr 2021 (1,2 Mio. Euro) werden - wie schon 2020 - weitere € 300.000 zur Verfügung gestellt.

Datum: 10. November 2020