Wir verwenden Cookies zu Statistikzwecken und zur Qualitätssicherung. Durch Fortfahren auf unserer Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. 

Sigmund Freud Museum: Feierliche Wiedereröffnung nach Renovierung

Eröffnung Siegmund Freud Museum

Nach 18 Monaten Sanierungs- und Umbauphase öffnet das Sigmund Freud Museum in der Wiener Berggasse 19 mit einer feierlichen Eröffnung am 23. September wieder die Pforten.

"Mit der heutigen Eröffnung des neu sanierten Sigmund-Freud-Museums feiern wir eine Phantasie, die Realität geworden ist: einen runderneuerten und neu gedachten Kulturort. Einen Ort des Vermittelns, einen Ort des Gedenkens und Erinnerns, aber auch einen Ort der Inspiration, einen Ort für neue Ideen", so Staatssekretärin für Kunst und Kultur Andrea Mayer bei der Eröffnungsfeierlichkeit.

Die Ausstellungsfläche in der Berggasse 19 in Wien-Alsergrund wurde von 280 auf 550 Quadratmeter vergrößert. Erstmals ist es möglich, alle Privat- und Ordinationsräume des Begründers der Psychoanalyse öffentlich zugänglich zu machen. Durch die Raumerweiterung sind gleich drei neue Dauerausstellungen möglich geworden. Eine davon behandelt die Zeit nach 1938, als die Wohnung und die Praxisräume als sogenannte „Judensammelwohnung“ der Nazis genutzt wurden. Insgesamt 76 Personen mussten hier auf ihre endgültige Deportation in Vernichtungslager warten.

"Unser vordringliches Ziel dabei war es, diesen musealen Ort der Erinnerungskultur im Hinblick auf zeitgemäße Museumsstandards weiterzuentwickeln", so Staatssekretärin für Kunst und Kultur Andrea Mayer. "Die Sanierung der Berggasse 19 als Museumsstandort von internationaler Strahlkraft und als zentrale Erinnerungsstätte an den großen Wiener Sigmund Freud war eine wichtige und notwendige Aufgabe, der wir seitens des Bundes gerne nachgekommen sind."

Die Umbau- und Renovierungskosten betrugen insgesamt etwa 3.900.000 Euro. Das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport hat die Museumsrenovierung mit über 1.000.000 Euro unterstützt.

Für die architektonische Neukonzeption verantwortlich waren das Atelier Hermann Czech, Walter Angonese und ARTEC Architekten.

Siegmund Freuds Wartezimmer Praxis Berggasse
Wartezimmer in Sigmund Freuds Praxis in der Berggasse 19 Foto: Hertha Hurnaus/Sigmund Freud Privatstiftung

Zum Thema

Sigmund Freud Museum: freud-museum.at

Bilder zur Veranstaltung in der BMKÖS-Flickr-Fotogalerie