Auf unserer Website werden keine Erstanbietercookies gesetzt.
Genauere Informationen zu Cookies finden Sie im Bereich Datenschutz.

Bilanz Neustart Kultur: 20 Millionen Euro an 831 Projekte ausgezahlt

Bilanz Neustart Kultur, Bild: ©nongkran_ch

Das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS) zieht erfolgreiche Bilanz zum Neustart Kultur-Paket im Jahr 2021. Das mit 20 Millionen Euro dotierte Maßnahmenpaket war im Mai 2021 im Zuge der damaligen Öffnungsschritte ins Leben gerufen worden und hatte das Ziel, die österreichische Kunst- und Kulturszene bei der Wiederaufnahme und Fortführung ihrer kulturellen Aktivitäten zu unterstützen.

Eine aktuelle Zusammenstellung aller Aktivitäten im Rahmen dieses einmaligen Unterstützungspakets der Bundesregierung  zeigt, dass die Fördermaßnahme vom Kultursektor äußerst gut angenommen wurde. Deutlich wird das aufgrund der besonders hohen Anzahl an Einreichungen von rund 2.100 und den 831 vom BMKÖS schlussendlich geförderten Kunst- und Kulturprojekten.

Verteilt auf Sparten (der spartenunabhängige Call Perspektiven. Innovation. Kunst ist dabei nicht mitgerechnet) ergingen

  • 39,2 Prozent der Mittel an die Darstellende Kunst,
  • 19 Prozent an die Musik,
  • 8,6 Prozent an die Bildende Kunst/Fotografie,
  • 8 Prozent an Kulturinitiativen/Kulturvermittlung,
  • 7,3 Prozent an Film/Kino/Medienkunst,
  • 4,4 Prozent an Museen/Archive/Wissenschaft,
  • 3,9 Prozent an Literatur sowie
  • 9,6 Prozent an sonstige, zumeist spartenübergreifende Projekte.

Knapp die Hälfte der Projekte (406) konzentrierten sich auf die Bundeshauptstadt Wien, 425 Projekte konnten in den anderen Bundesländern unterstützt werden.

Kunst- und Kulturstaatssekretärin Andrea Mayer: "Wir können mit dem Ende der Vergabeprozesse im Rahmen des Neustart Kultur-Maßnahmenpakets eine äußerst positive Bilanz ziehen. Nicht nur die große Anzahl an eingelangten und geförderten Projekten ist erfreulich – besonders deutlich wurde im Rahmen dieses Förderpakets, dass die österreichische Kulturbranche mit den großen Herausforderungen während der Pandemie im höchsten Maße professionell, kreativ und produktiv umgegangen ist.

Es wurden neue künstlerische Wege beschritten, innovative Vermittlungs- und Veranstaltungsformate umgesetzt, digitale Kanäle genützt sowie technische und bauliche Modernisierungen in Angriff genommen. Wir haben eine dynamische Szene erlebt, die sich nicht entmutigen hat lassen, die für sich neue Perspektiven geöffnet und die vor allem zusammengehalten hat. Dafür gilt allen Personen im Kunst- und Kulturbereich mein großer Respekt und meine Anerkennung. Zu den wichtigsten kulturpolitischen Zielen der Republik Österreich während der Pandemie gehörte der Erhalt unserer kulturellen Vielfalt – ich denke, mit den Mitteln aus Neustart Kultur ist uns das sehr gut gelungen."

Hinweis

Die Publikation "Neustart Kultur 2021 - Maßnahmenpaket des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport" (PDF, 877 KB) bietet eine Übersicht über die erfolgreiche Umsetzung des Förderpakets. 

Das Maßnahmenpaket im Überblick

Das BMKÖS hat 2021 ein umfassendes Förderpaket ins Leben gerufen, das österreichische Kulturinstitutionen sowie Künstler:innen bei der Neukonzeption, Wiederaufnahme und Fortführung ihrer Aktivitäten unterstützen und zu deren wirtschaftlicher Resilienz beitragen sollte.

Für Neustart Kultur wurden von der Bundesregierung Sondermittel in Höhe von insgesamt 20 Millionen Euro aus dem COVID-19-Krisenbewältigungsfonds zur Verfügung gestellt. Das Maßnahmenpaket bildete neben den unmittelbaren Wirtschaftshilfen ein zentrales Unterstützungsprogramm des BMKÖS für die Kulturbranche.

Um den Kunst- und Kultursektor auf dem Weg in die Normalität zu begleiten und gleichzeitig Entwicklungsimpulse für die Zeit nach der Krise zu geben, wurden für das Programm folgende Teilziele festgelegt: die technische und bauliche Modernisierung der Kulturinfrastruktur, die stärkere Nutzung digitaler Technologien, ein Ausbau der Ziel­gruppen- und Öffentlichkeitsarbeit, eine Weiterentwicklung des künstlerisch-kulturellen Schaffens auch unter soziokulturellen Gesichtspunkten sowie der Zugang einer möglichst breiten Öffentlichkeit zum Kulturangebot.

Zur Erreichung dieser Ziele wurden fünf Ausschreibungen geschaffen:

Neustart Kultur 
Von der Bühne zum Video
Projektkostenzuschüsse für Video-Adaptionen und Streaming von Bühnenproduktionen
 
2 Millionen Euro
Frischluft – Kunst im Freien
Projektkostenzuschüsse für künstlerische Formate/Veranstaltungen im Freien
 
2 Millionen Euro
 
Perspektiven. Innovation. Kunst
Projektkostenzuschüsse für neue künstlerische Praktiken
 
2,6 Millionen Euro
Publikum 
Förderung von Maßnahmen zur Publikumsgewinnung und -bindung
 
4 Millionen Euro
Investitionen
Investitionskostenzuschüsse für bauliche, technische und digitale Infrastruktur

9,4 Millionen Euro

Die Unterstützungsmaßnahmen adressierten gezielt kleinere und mittelgroße Strukturen zur Sicherstellung der Diversität der Kulturlandschaft und einer breiten regionalen Abdeckung.

Die Vergabe der Förderungen erfolgte auf Vorschlag unabhängiger Expert:innen-Jurys anhand inhaltlicher Beurteilungskriterien. Die in 2021 konzipierten fünf Ausschreibungen wurden in dieser Form erstmals angeboten.

Insgesamt hat die Österreichische Regierung – neben dem regulären Kulturbudget – den Kulturbereich in den Jahren 2020 und 2021 mit rund 450 Millionen Euro an zusätzlichen Corona-Mitteln unterstützt.

(21.6.2022)