Auf unserer Website werden keine Erstanbietercookies gesetzt.
Allerdings müssen Sie bei einigen unserer Seiten auch Cookies von externen Anbietern akzeptieren, um deren Inhalte anzuzeigen. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz unter Cookies von Drittanbietern.

Auf unserer Website werden keine Erstanbietercookies gesetzt.
Allerdings müssen Sie bei einigen unserer Seiten auch Cookies von externen Anbietern akzeptieren, um deren Inhalte anzuzeigen. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz unter Cookies von Drittanbietern.

Auf unserer Website werden keine Erstanbietercookies gesetzt.
Allerdings müssen Sie bei einigen unserer Seiten auch Cookies von externen Anbietern akzeptieren, um deren Inhalte anzuzeigen. Genauere Informationen finden Sie im Bereich Datenschutz unter Cookies von Drittanbietern.

Auslandsstipendien für Filmkunst vergeben

Bekanntgabe der Stipendiatinnen und Stipendiaten für Auslandsstipendien Filmkunst

Das Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport (BMKÖS) vergibt sieben Auslandsstipendien an Filmemacher:innen für ihre Projektvorhaben in Europa und weltweit. Diese Förderung ermöglicht es den Stipendiat:innen, innovative filmkünstlerische Projekte in selbst gewählten Ländern inhaltlich und organisatorisch vorzubereiten, dafür notwendige professionelle Netzwerke aufzubauen und zu vertiefen.

Dotiert sind die Stipendien mit je 1.400 Euro pro Monat, die Zuerkennung erfolgt für einen Zeitraum von einem bis maximal drei Monaten.

Kunst- und Kulturstaatsekretärin Andrea Mayer: "Die Internationalität von Künstlerinnen und Künstlern gezielt zu fördern, ist mir ein wichtiges Anliegen. Der filmische Blick über die Grenzen ermöglicht sowohl Projektverantwortlichen wie auch uns als Publikum, die Welt aus anderen Perspektiven zu betrachten und scheinbar oder real fern Gelegenes über das Medium Film einen Schritt weit näher rücken zu lassen.
Ich wünsche den Stipendiatinnen und Stipendiaten für ihre Arbeitsaufenthalte in den Zielländern viel Erfolg und gratuliere sehr herzlich."

Durch die Fachjury, bestehend aus Markus Wolfsteiner (Bundesministerium für Europäische und Internationale Angelegenheiten), Marius Hrdy (Filmkurator und Kulturarbeiter) und Lise Lendais (Kuratorin und Co-Leiterin "Le Studio – Film und Bühne"), wurden folgende Stipendiat:innen gekürt:

  • Kornelia Kugler (USA)
  • Mara Mattuschka (Großbritannien)
  • Rebecca Merlic (Thailand)
  • Maéva Ranaïvojaona (Madagaskar)
  • Nicole Schuster (Mexiko)
  • Sangam Sharma (Norwegen)
  • Anna Spanlang (Italien)

(19.7.2022)